Open Source Software

Neben der privaten Nutzung von Open Source Software rückt der professionelle Einsatz in Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen immer stärker in den Vordergrund. Bereits 2001 veröffentlichte das damalige Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie einen Leitfaden zum Einsatz von Open Source Software in kleinen und mittelständischen Unternehmen. Viele Computernutzer, die sich zum ersten Mal mit Lizenz- und Preismodellen von Softwareprogrammen beschäftigen, sehen sich jedoch mit der Frage konfrontiert, was Open Source Software eigentlich ist. Dass es sich bei Open Source Software vielfach um kostenlos erhältliche Softwareprogramme handelt, stellt zwar einen für viele Softwarenutzer wichtigen, aber keineswegs den einzigen Aspekt dar. Hinter dem Begriff Open Source steht viel mehr, für manche Menschen sogar eine eigene Weltanschauung.<?xml:namespace prefix = o ns = "urn:schemas-microsoft-com:office:office" />

Band 1 der FAZIT-Schriftenreihe liefert mit dem Forschungsbericht "Open Source Software und IT-Sicherheit", neben dem weiteren Schwerpunktthema IT-Sicherheit, einen Überblick über Open Source Software. Der Band verdeutlicht, worum es sich bei Open Source Software handelt, wie sich deren geschichtliche Entwicklung vollzogen hat und worin die wesentlichen Unterschiede zwischen proprietärer (eigentumgeschützter) und Open Source Software bestehen. Daneben werden Motive von Programmierern und Softwareentwicklern, sich an Open Source Projekten zu beteiligen, herausgearbeitet. Weiterhin werden wichtige Ergebnisse aus Studien der vergangenen Jahre zum Einsatz von Open Source Software in Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen präsentiert.


deutsch english